BMW 1er Limousine F52: Die große Unbekannte für China

    • BMW 1er Limousine F52: Die große Unbekannte für China

      BMW NEWS schrieb:

      In China wird die BMW 1er Limousine F52 schon bald zum Straßenbild gehören, in Europa kennt sie dennoch kaum jemand. Gestern feierte die Kompakt-Limousine ihren Marktstart im Reich der Mitte und soll dort gegen Audi A3 Limousine und Mercedes CLA antreten. Eine Einführung des Stufenhecks auf dem europäischen Markt ist nicht geplant, was auch durch den Standort der Produktion deutlich wird: Das jüngste 1er-Derivat wird ausschließlich im Werk Tiexi am Standort Shenyang gebaut, das die BMW Group gemeinsam mit Brilliance Automotive betreibt.

      Die BMW 1er Limousine wurde gemeinsam mit chinesischen Ingenieuren in München entwickelt und von Anfang an speziell auf die Bedürfnisse chinesischer Kunden zugeschnitten. Dabei wurden die besonderen Straßenverhältnisse, die je nach Landesteil sehr verschiedenen Klima-Bedingungen sowie die typischen Verkehrsverhältnisse berücksichtigt. Intensive Testfahrten in China, aber auch auf internationalen Strecken wie der Nürburgring Nordschleife wurden zur finalen Abstimmung der BMW 1er Limousine durchgeführt.

      Technisch basiert die knapp 4,56 Meter lange, 1,80 Meter breite und 1,45 hohe BMW 1er Limousine auf der UKL-Architektur für Fahrzeuge mit Frontantrieb. Der Radstand entspricht mit einer Länge von 2,67 Meter dem des BMW X1 F48, der ebenfalls auf der UKL-Architektur aufbaut. Die Überhänge sind im Fall des Stufenhecks für China allerdings deutlich länger, schließlich ist der X1 bei gleichem Radstand rund 12 Zentimeter kürzer.

      Das Design von Exterieur und Interieur entspricht im Wesentlichen der aktuellen Formensprache anderer Baureihen, auch in China sorgen hochwertige Elemente wie die Voll-LED-Scheinwerfer oder das Navigationssystem Professional mit zahlreichen Diensten von BMW Connected für absolutes Premium-Flair. Auch in Sachen Sicherheit und Assistenzsysteme entspricht die BMW 1er Limousine dem aktuellen Stand der Münchner Kompaktklasse und muss Vergleiche mit für Europa entwickelten Autos nicht scheuen.

      Angetrieben wird der BMW 1er F52 von quer montierten Benzin-Motoren mit drei oder vier Zylindern. Die Baukasten-Motoren B38 und B48 kommen wie üblich in verschiedenen Leistungsstufen zum Einsatz, wobei die Kunden zwischen 118i mit 136 PS, 120i mit 192 PS und 125i mit 231 PS wählen dürfen. Das Topmodell beschleunigt in 6,8 Sekunden von 0 auf 100 und erreicht eine elektronisch limitierte Höchstgeschwindigkeit von 250 km/h, dennoch bleibt der Verbrauch mit 6,4 Liter auf 100 Kilometer im Rahmen.

      Dr. Ian Robertson (Mitglied des Vorstands der BMW AG, zuständig für Vertrieb und Marketing BMW): “Wir haben in China im vergangenen Jahr über eine halbe Million Fahrzeuge verkauft und wir sehen in unserem wichtigsten Markt weiterhin großes Potenzial. Unsere chinesischen Kunden haben nach einem kleineren Modell gefragt das auf ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist und wir haben mit unseren Kollegen hier hart daran gearbeitet um mit diesem Fahrzeug ihre Erwartungen nicht nur zu erfüllen, sondern diese sogar zu übertreffen.”

      BMW 1er Limousine F52 – Motoren im Überblick:

      BMW 118i: R3 B38 | 136 PS |220 Nm | 9,4s | 212 km/h | 5,5 l/100km
      BMW 120i: R4 B48 | 192 PS | 280 Nm | 7,5s | 235 km/h | 6,2 l/100km
      BMW 125i: R4 B48 | 231 PS | 350 Nm | 6,8s | 250 km/h | 6,4 l/100km

      Quelle: bimmertoday.de/2017/02/28/bmw-…ose-unbekannte-fur-china/